Piraten wählen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl

Am vergangenen Sonntag haben die oberfränkischen Piraten in Altenkunstadt ihre Spitzenkandidaten für die Landtagswahl für den Wahlkreis Oberfranken gewählt. Neben dem Spitzenkandidaten Benjamin Stöcker aus Bamberg, wurde der Bayreuther Direktkandidat Christian Doser auf Platz zwei gewählt. Komplettiert wird die Doppelspitze von der Erzieherin Anita Berek aus Marktredwitz, die aus dem Kreisverband Hof/Wunsiedel an dritter Stelle der Wahlkreisliste steht.

Der Kreisverband Hof/Wunsiedel blickt neben Berek, die sich vor allem für Belange der Jugendarbeit einsetzt, gleich auf vier weitere Platzierungen der ersten zehn Listenplätze. Auf Platz vier der Liste steht der im November gewählte Direktkandidat für den Landtag Kriminalhauptkommissar Karlheinz Krudwig. Seine vordergründigen Ziele sind mehr Rechtsstaatlichkeit und Datenschutz, wie auch sein Einsatz für Chancengleichheit.

Nach Krudwig erreichte der Soziologe Klaus Horn den fünften Listenplatz. Horn führte erst vor kurzem in einer offenen Podiumsdiskussion im Galeriehaus Hof verschiedene Modelle des Bedingungslosen Grundeinkommens vor und setzt sich vor allem für die Ziele einer liberalen Politik ein. Auch der Direktkandidat für den oberfränkischen Bezirkstag, Christian Heydemann, kann sich über den sechsten Listenplatz freuen. Sein Ziel ist mitunter die Einbringung seiner persönlichen Lebenserfahrung. Heydemann besuchte als Schüler das Therapeutisch-Pädagogische Zentrum in Hof und arbeitet jetzt in der Jugendherberge im Rahmen eines Projekts der Lebenshilfe Hof.

Ebenso wurde Karlheinz Seidel, der Direktkanditat für den Bezirkstag im Wahlkreis 408, auf Platz 3 der Bezirksliste gewählt. Er setzt sich vor allem für bürgerfreundlichere Behörden wie z.B bei der überörtlichen Sozialhilfe ein. Er will auch seine langjährige Erfahrung als Sozialpädagoge und als staatlich anerkannter Altenpfleger einbringen. „Wir können zufrieden auf diese Wahl blicken und gehen trotz aller Arbeit, die uns bevorsteht, dem Wahlkampf positiv entgegen.“, sagt Wastl Steinhäußer, der als Vorsitzender des erst im Mai 2012 gegründeten Kreisverbandes Hof/Wunsiedel auf den zehnten Listenplatz blicken kann.

Eines der Ziele der oberfränkischen Piraten sind unter anderem das Voranbringen des Breitbandausbau, der in weiten Teilen Oberfrankens immer noch verbesserungsbedürftig ist. Die Erweiterung der Mitbestimmungsmöglichkeiten der Bürger ist ebenso ein Anliegen, wie auch die klare Aussprache gegen die Privatisierung der Trinkwasserversorgung. Diese Themen sind nur einige Bestandteile eines umfangreichen Programms, das die Piraten bereits erarbeitet haben. Doser wird mit Stöcker zusammen die Oberfranken in den Wahlkampf führen.

Insgesamt sind sich die Piraten nach der Wahl allerdings einig, dass noch ein großes Stück Arbeit bevorsteht. Die Wahl zeige aber auch, dass man dem Ganzen positiv entgegen blicken kann, da sich regional eine starke gemeinsame Programmarbeit abzeichne, so Steinhäußer.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

Termine des KV Hof/Wunsiedel

Jun
29
Do
20:00 Piraten-Stammtisch am 29.06.2017... @ Galeriehaus Hof
Piraten-Stammtisch am 29.06.2017... @ Galeriehaus Hof
Jun 29 um 20:00
Piraten-Stammtisch am 29.06.2017 im Galeriehaus Hof @ Galeriehaus Hof | Hof | Bayern | Deutschland
Wie immer ist der Stammtisch für alle Piraten und Gäste offen und bietet Gelegenheit, uns kennenzulernen und sich zu den verschiedensten Themen auszutauschen.
Jul
6
Do
20:30 Unsere Welt im Jahre 2037 – der ... @ Galeriehaus Hof
Unsere Welt im Jahre 2037 – der ... @ Galeriehaus Hof
Jul 6 um 20:30
Unsere Welt im Jahre 2037 – der Versuch einer Vorhersage @ Galeriehaus Hof | Hof | Bayern | Deutschland
Automatisierung und künstliche Intelligenz, selbstfahrende Autos und smarte Haushalte: diese Begriffe sind in aller Munde. Was aber bedeuten sie für unser Leben in 20, 50 oder 100 Jahren? Wird der klassische Begriff der Erwerbsarbeit neu definiert werden müssen? Wenn Maschinen fast alles für uns tun werden, was werden wir dann tun? Michael Böhm, der Direktkandidat der Piratenpartei Hof/Wunsiedel, wird an diesem Abend in einem Impulsvortrag mögliche Entwicklungen skizzieren. Eine belastbare Vorhersage der Zukunft ist schlicht unmöglich, vielmehr sollen an diesem Abend aktuelle technologische Errungenschaften auf ihre Zukunftspotentiale hin untersucht werden. Michael Böhm freut sich dabei besonders auf einen regen Austausch mit den Zuhörern.

Suche

in

Mitglied werden